Dithmarschen Cup 2014

 

Die Astrid-Lindgren-Schule ist Landesmeister

Sieg für die Fußballer der ALS
beim Turnier um den Dithmarschen Cup

Am Mittwoch, 18.06.2014, fanden auf der Sportanlage am Otto-Nietsch-Weg in Meldorf die Landesmeisterschaften im Fußball der Förderzentren mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung statt. Der Einladung der Astrid-Lindgren-Schule zum Turnier um den Dithmarschen Cup 2014 waren 14 Schulen aus Schleswig-Holstein gefolgt. Das Turnier wurde in diesem Jahr aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums der ALS veranstaltet.

Der Gastgeber stellte zwei Mannschaften, so dass insgesamt 16 Mannschaften in zunächst vier Gruppen an den Start gingen.
Ohne Niederlage beendete die 1. Mannschaft die Vorrunde, während die 2. Mannschaft in ihrer Gruppe zweimal verlor und ein Unentschieden erreichte. Am Ende belegte die 2. Mannschaft den 13. Platz, ein gutes Ergebnis, wenn man in Betracht zieht, dass die Spieler der anderen Mannschaft im Schnitt drei Jahre älter waren.

Die 1. Mannschaft schlug im Viertelfinale die Ellerbeker Schule aus Kiel mit 2:0 und setzte sich im Halbfinale knapp, aber verdient mit 2:1 gegen die Schule am Kührener Berg aus Preetz durch. Im Endspiel gab es einige brenzlige Situationen für die Meldorfer zu überstehen. Die Raboisenschule aus Elmshorn war der erwartet schwere Gegner. Mit ein bisschen Glück und schnellen Kontern gelang ein 2:0-Sieg, ein Turniersieg, der gerade im Jubiläumsjahr ausgiebig gefeiert wurde.

Viele der angereisten Schulen trainieren das ganze Jahr in Arbeitsgemeinschaften für das Turnier in Meldorf, weil sie an ihren Heimatorten und in der näheren Umgebung wenige Möglichkeiten haben, mit ihren Mannschaften gegen gleichwertige Gegner zu spielen. Deshalb nehmen sie die Strapazen einer mehr als zweistündigen Anfahrt aus Lübeck in Kauf, um in Meldorf zu spielen.

Aber auch die Astrid-Lindgren-Schule muss sich sehr anstrengen, um dieses Turnier mit 190 Spielerinnen und Spielern und den mehr als 30 Betreuerinnen und Betreuern durchzuführen. 12 Kolleginnen und Kollegen sind im Einsatz, um die Durchführung vorzubereiten und am Turniertag für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.

Danke!

Urte Risch, Heike Bergsieker, Susan Tharra und Imke Hanssen finden kaum Zeit sich die Spiele anzuschauen. Auf dem Bild fehlen Christa Häger und Andrea Vierth, die die Stellung im Zelt halten müssen.

Ein großer Dank gebührt in diesem Jahr vier Schülern der Meldorfer Gelehrtenschule, die sich als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt hatten und fast den ganzen Tag im Einsatz waren: Niels-Ole Utech, Björn Harders, Niklas Meers und Torge Bothmann.

Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern!

Rückmeldung

Die Hachede-Schule schrieb uns in einer Mail:

"Hallo Dithmarschen!
Nochmal ein ganz großes DANKESCHÖN für das tolle Turnier gestern. Auch ein großes KOMPLIMENT an das Vorbereitungsteam!!
Wir kommen gerne wieder!!
Mit freundlichen Hachede-Grüßen aus Geesthacht
Björn Loeber"

 

 

Und hier noch ein paar Fotos: