Special Olympics in Kiel 14.5.-18.5.2018

Großartige Spiele: Die Special Olympics Kiel 2018 setzen Zeichen

Mit einer bunten Abschlussfeier auf der Reventlouwiese wurden in Kiel die Special Olympics Kiel 2018 beendet. Sie werden als begeisternde Sportspiele mit großer öffentlicher Ausstrahlung und gelebter Gemeinsamkeit von Menschen mit und ohne geistige Behinderung in die 20-jährige Geschichte Nationaler Spiele von Special Olympics Deutschland (SOD) eingehen.

Fünf Tage lang haben die 4.600 Athletinnen, Athleten und Unified Partner in 19 Sportarten ihre Wettbewerbe bestritten und mit ihrer Lebensfreude, ihren sportlichen Leistungen und der mitreißenden Stimmung die Atmosphäre an der Förde geprägt. Insgesamt ca. 27.000 Besucher und Gäste ließen sich in der Veranstaltungswoche von der Begeisterung der Athletinnen und Athleten anstecken.

Nationale Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung mit starken Impulsen für Inklusion

Zur Bilanz der Special Olympics Kiel 2018 aus Sicht des Veranstalters sagte SOD-Präsidentin Christiane Krajewski: „Großartige, stimmungsvolle Spiele, die den Athleten unvergesslich bleiben werden – das war unser Ziel, und das ist noch übertroffen worden. Denn die Athletinnen und Athleten haben die Erlebnisse dieser fünf Tage mit der Kieler Bevölkerung, mit den Helfern, Partnern, mit vielen Gästen geteilt und gezeigt, wie ein Miteinander in der Gesellschaft funktionieren kann. Diese sehr erfolgreichen Spiele setzen – auch mit ihrer großen öffentlichen Wahrnehmung - starke Impulse für Inklusion und sind eine gute Visitenkarte für unserer Bewerbung um die Weltspiele 2023“, so die Präsidentin.

Die Special Olympics Kiel 2018 waren durch das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes® auch die größte nationale Veranstaltung für Menschen mit geistiger Behinderung im Gesundheitsbereich. Den Athletinnen und Athleten konnten vor Ort Untersuchungen und Beratungen in sieben Gesundheitsdisziplinen in Anspruch nehmen; insgesamt wurden 4.700 solche Screenings absolviert. SOD unterzeichnete drei Kooperationsvereinbarungen mit medizinischen Bundesverbänden, die dazu beitragen werden, den Lebensalltag von Menschen mit geistiger Behinderung weiter zu verbessern.

Riesenfreude für einen Geldsegen

Kurz vor den Special Olympics in Kiel erhielt Kirstin Mildner einen Anruf von der Deutschen Sporthilfe. Der Sponsor JP Morris hat ein kooperatives, nachhaltiges Sportprojekt mit jungen Menschen mit und ohne Behinderung in Schleswig-Holstein gesucht.

Weiterlesen …

Tischtennis

Drei Jungs, zwei Mädchen von der ALS, sowie zwei Mädchen und zwei Jungs von der MGS traten bei den Tischtenniswettbewerben an.

Weiterlesen …

Fußball

Nach einem Jahr Training war es soweit, die Special Olympics 2018 starteten endlich. Von einem kurzfristigen Ausfall gebeutelt, machen sich die "glorreichen 9" auf, die Farben unsere Schule in Kiel zu vertreten.

Weiterlesen …

Leichtathletik

Im Leichtathletik-Team kämpften drei Athletinnen und Athlethen um die Medaillen und schnitten dabei sehr gut ab.

Weiterlesen …

Astrids Enkel und Tanz-AG bei den Special Olympics

In diesem Jahr durften auch Nicht-Sportler unserer Schule an den Special Olympics in Kiel teilnehmen. Für das Rahmenprogramm wurden nämlich Gruppen, die etwas aufführen können, gesucht.

Weiterlesen …

Was sind die Special Olympics?

Ein supergroßes Sportereignis!

Weiterlesen …