Unterricht

Da wir eine Schule sind, findet bei uns Unterricht statt (wie an jeder anderen Schule auch). Allerdings werden, da wir ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung sind, auch andere Dinge unterrichtet und viele "übliche" Unterrichtsfächer gibt es bei uns nicht.

Weiter unten gibt es eine Bildergalerie mit vielen Fotos aus dem Unterricht.


Das passiert im Unterricht

Besuch in der Rettungswache und im Krankenhaus

Unser Thema im Ganzheitlichen Unterricht ist: Rettungswagen / Krankenhaus.

Nachdem wir in der Schule schon einiges über den Rettungswagen erfahren hatten und uns auch selbst mit Verbänden und Pflastern versorgt hatten, konnten wir endlich einen echten Rettungswagen kennen lernen.

Einige Wochen später machten wir dann noch einen Besuch im Krankenhaus.

Weiterlesen …

Hmm - Der Apfelsaft schmeckte lecker!

Nichts schmeckt besser als frischgepresster Apfelsaft. Deshalb haben die Klassen im Eescher Weg im Herbst 2012 Apfelsaft selber hergestellt. Der war vielleicht lecker!!

Weiterlesen …

Baseball - wie cool ist das denn

In diesem Frühjahr war es die Idee von Wolfgang Schult (Sportlehrer BBZ) und Kirstin Mildner (Sportlehrerin ALS) eine für unsere Breiten eher ungewöhnliche Sportart gemeinsam auszuprobieren: BASEBALL!!!

Weiterlesen …

Die 7a baut ein Insektenhotel

Die Klasse 7a berichtet, wie die Schülerinnen und Schüler im Unterricht ein Insektenhotel gebaut haben.

Weiterlesen …

Wann fahren wir wieder in den Wald?

Diese Frage mussten wir uns in den Wochen zwischen den Sommer- und den Herbstferien oft von den Kindern der Klasse 4b anhören. Wir hatten das Thema "Wald" und fuhren deshalb regelmäßig...

Weiterlesen …


Ganzheitlicher Unterricht

Der Ganzheitliche Unterricht ist der wichtigste Bestandteil unseres Unterrichts. Alle "normalen" Fächer sind in diesem integriert. Es wird an einem Thema gearbeitet, welches von vielen Seiten beleuchtet und mit Hilfe von Arbeitstechniken aus verschiedenen "Fächern" bearbeitet wird.

z.B. Thema: Afrika (für Oberstufe)
- Trommeln und singen (Musik)
- afrikanischen Schmuck herstellen (Kunst)
- Leben wie in Afrika (HSU)
- Lesen von Texten über Afrika (Deutsch, HSU)
- afrikanische Spiele kennen lernen (HSU, Sport)
- . . .

Kursunterricht

Die Vermittlung von den Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen) nimmt je nach Alterstufe und Möglichkeiten der Kinder und Jugendlichen einen mehr oder weniger wichtigen Stellenwert ein.

Verschiedene Klassen bilden zusammen Kurssysteme, in denen die Schülerinnen und Schüler nach ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten eingeteilt werden. So kann jedes Kind und jeder Jugendliche optimal in diesem Bereich gefördert werden.

Viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule können nur in Ansätzen Lesen, Schreiben und Rechnen erlernen. Einige jedoch können am Ende ihrer Schulzeit einfache Texte lesen und aufschreiben und mathematische Aufgaben im täglichen Leben lösen.

Werken

Wie kann ich einen Nagel fachgerecht einhauen oder ein Brett richtig zersägen ohne mich zu verletzen?
Diese Frage steht eher bei den Werklehrerinnen und Werklehrern im Vordergrund.

Für die Schülerinnen und Schüler geht es in erster Linie um die Herstellung von tollen Sachen (vor allem aus Holz) und den Spaß am selbstständigen Handeln. Die Produkte werden in der Schule ausgestellt und können mit nach Hause genommen werden.

Hauswirtschaft

Wichtig für das spätere Leben ist: sich einfach mal etwas zu Essen machen können.

Damit dieses auch gelingt wird in den meisten Klassen einmal pro Woche gekocht. Vom geschmierten Marmeladenbrot über die Tütensuppe und Pizza (tiefgefroren oder selbst gemacht) bis hin zum 3-Gänge-Menü gibt es viele leckere Gericht, die gemeinsam zubereitet und gegessen werden. Vorher muss selbstverständlich das Rezept erarbeitet und eingekauft werden.

Gerade das gemeinsame Essen macht diesen Unterricht bei allen Schülerinnen und Schülern sehr beliebt!

Sport und Schwimmen

Wichtig für unsere Schülerschaft ist Bewegung in jeder Form.

Im Sport- und Schwimmunterricht können sich die Schülerinnen und Schüler durch freies Bewegen neue Bewegungsmöglichkeiten eröffnen und Ängste überwinden.
Ebenso wichtig ist jedoch auch, dass an neuen Bewegungsabläufen gearbeitet werden kann, so dass die Motorik und Körperbeherrschung des einzelnen Kindes und Jugendlichen gezielt gefördert wird.

Mittagessen

Zwischen der 5. und 6. Stunde gibt es an unserer Schule Mittagessen. Es wird gemeinsam (entweder im Essraum oder in der Klasse) gegessen.

Manchmal kocht eine Klasse ihr eigenes Mittagessen und isst dieses dann gemeinsam zur Mittagszeit (siehe Hauswirtschaft).